Thermoplaste umformen

Die bereitgestellte Technikstunde befasst sich mit den Eigenschaften von thermoplastischen Kunststoffen beim Umformen und wurde von mir in Klasse 7 erfolgreich durchgeführt. An vier Stationen lernen die SuS, wie Thermoplaste sich unter der Einwirkung von Wärme verhalten. Die Stunde führt in meinem Unterricht zur Konstruktion eines Modellboots mit Polystyrol-Kunststoffrumpf (Thermoformen) hin, kann aber auch anderweitig in die Einheit Kunststoff integriert werden, da die Experimente (Becher formen, Memory-Effekt, Biegen) auf viele Bereiche der Kunststoffbearbeitung übertragbar sind. Wird die Stunde anderweitig verwendet, kann in der Problematisierungsphase auch auf ein anderes (beschädigtes) Objekt aus Kunststoff zurückgegriffen werden.

 

Folgende Geräte/Maschinen/Ausrüstung benötigst du für die Stationenarbeit:

  • Heißluftgebläse
  • Hitzeschutzhandschuhe
  • Heißdraht-Biegemaschine (kann durch Heißluftgebläse ersetzt werden)
  • PMMA-Platte (Acrylglas)
  • Polystyrol-Folie (0,5mm)

 

Wenn du Fragen zur Stunde hast oder dich für das Thermoformen von Kunststoff mit einer Eigenbau-Tiefziehbox interessierst, dann schreib mir gerne auf Instagram!

Hier erfährst du, wie du Zugriff auf die Sternstunden erhältst.

Schreibe einen Kommentar