Suche

Ist die gesetzliche Vorgabe von mindestens einer Frau in Vorständen sinnvoll?

von

Die Stunde beginnt mit zwei Kontroversen Meinungen zur eingeführten gesetzlichen Frauenquote in Vorständen (FüPoG 2). Danach werden zur Vorbereitung auf eine Pro-Contra-Diskussion Argumente aus einem Text herausgearbeitet und ein Eingangsstatement verfasst. Anschließend wird hierüber diskutiert. Reflektiert werden kann die Stunde über das eigene entwickelte Urteil (vorliegende Stunde), den Perspektivenwechsel, oder die Standpunktargumentation/Diskussionsfähigkeit.

Hier erfährst du, wie du Zugriff auf die Sternstunden erhältst.

Rückmeldungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keine Zeit, eine Sternstunde einzureichen?