Fluchtmotiv in "Hauptsache weit" (Sibylle Berg)

von

Der Wunsch, aus dem Alltag auszubrechen und beispielsweise nach Abschluss des Abiturs ins Ausland zu reisen, ist für viele Schülerinnen und Schüer intuitiv nachvollziehbar wenn nicht sogar in ihnen präsent. Davon ausgehend wird die Kurzgeschichte „Hauptsache weit“ von Sibylle Berg mit dem Fokus auf der Diskrepanz zwischen Erwartung und Realität erschlossen. Der Fokus liegt auf dem Herausarbeiten relevanter Textstellen und dem Ziehen darauf basierender Schlüsse. Die Stunde eignet sich dafür, gemeinsam mit den Schülern eine ordentliche Textarbeit zu trainieren.

Hier erfährst du, wie du Zugriff auf die Sternstunden erhältst.

Übrigens: Diese Sternstunde enthält veränderbares Material. Möchtest du auf dieses zugreifen, dann werde unser Patreon und erhalte den Zugang zu unserem GoogleDrive-Ordner.

Schreibe einen Kommentar