Eva und Schüler Z

Im Zentrum der Doppelstunde stehen die Figuren Eva und Schüler Z (‚Jugend ohne Gott‘). Als Einstieg in die Doppelstunde wird die Methode des Freewritings eingesetzt. Im nächsten Schritt wird die Klasse in vier Gruppen aufgeteilt: Zwei Gruppen beschäftigen sich dabei mit der Figur des Schülers Z, zwei andere erschließen die Figur von Eva. Nach der Aufteilung der Klasse erstellt jede Gruppe einen Steckbrief über den Z bzw. Eva. Nachdem die Schülerinnen und Schüler das Erstellen ihrer Steckbriefe abgeschlossen haben, werden sie aufgefordert, anhand der entnommenen Informationen sowie durch ihre Interpretationen und Weiterentwicklung der Geschichte ein Rolleninterview vorzubereiten. In der nächsten Phase werden die Ergebnisse der Gruppen präsentiert und reflektiert. Damit der Zuschauerblick der Schülerinnen und Schüler geübt werden kann und die Gruppen die andere Romanfigur besser kennenlernen, werden die Rolleninterviews mithilfe des vorgefertigten Beobachtungsbogens rezipiert. Durch das Vortragen der Ergebnisse, das Ausfüllen des Beobachtungsbogens und eine kurze Reflexionsrunde erfolgt die Sicherung der Stunde.

Hier erfährst du, wie du Zugriff auf die Sternstunden erhältst.

Schreibe einen Kommentar