Das Hermannsdenkmal im Nationalsozialismus

In dieser Unterrichtsplanung analysieren die SuS eine Postkarte aus dem Jahr 1933, in der das Hermannsdenkmal und Hitler in gleicher Pose dargestellt werden, um eine Analogie zwischen beiden herzustellen und zu beurteilen, inwiefern der Hermann-Mythos in der NS-Zeit als propagandistisches Mittel gebraucht wurde.

Wie du das Passwort erhältst, erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar